Praktikanten-Dasein

„Guten Abend, die Damen“ „Ach, die Schwester Kolibrikind ist wieder da! Das ist ja schön!“

So ungefähr läuft das immer, wenn ich in eins der zwanzig Zimmer auf Station komme. In dem Fall habe ich grade das Abendessen verteilt und wurde von den beiden alten Damen wieder herzlich empfangen. Die sind ja so süß! Die eine Dame erzählt allen ihren Besuchern, wie nett ich doch sei (hach *schmelz*) und dass ich studiere und bald Ärztin werde (naja, dauert noch, aber egal). Die andere ist auch immer herzzerreißend dankbar, wenn ich ihr irgendwie geholfen habe. Total schön! Auf der anderen Seite gibt’s auch Patientenzimmer, in die man erst nach kurzem Durchatmen geht und die man mit rollenden Augen verlässt. Aber gut, gibt halt immer So’ne und Solche und dann gibt’s noch die Anderen und die sind die Schlimmsten! (Wer das Zitat erkennt, bekommt nen Keks)
Was ich total toll finde ist ja, dass ich quasi alles selber machen darf, was ich kann. Scheine die Schwestern schnell überzeugt zu haben, dass ich morgens bei der Runde auch ein paar Zimmer „alleine“ machen kann: Also die Vitalparameter bestimmen und aufzeichnen, zur Toilette und beim Waschen helfen. Nur von den Medikamenten halte ich mich fern, das sollen die Schwestern lieber noch mal kontrollieren bevor die Medis zum Patienten kommen. Aber wenn die dann nur noch die Dispenser in die Zimmer bringen müssen, habe ich ihnen ja viel Zeit erspart.

Wirklich spannende Sachen gibt es im Moment nicht auf Station, aber es ist wirklich schön, die Patienten mal ein bisschen länger zu sehen – das kenne ich ja bis jetzt nur von Dialyse- oder Bestrahlungspatienten. Allerdings ist die „Anonymität“ des Rettungsdienstes auch ganz gut in manchem Fall, ich glaub ich bin zu mitfühlend für den Job… 😀

Advertisements

6 Gedanken zu „Praktikanten-Dasein

  1. Einfühlungsvermögen ist gar nicht schlecht. Ich habe schon genug Ärzte kennen gelernt, die das nicht hatten, man kommt sich da dann immer ziemlich verarscht vor…
    Aber das ist eine andere Geschichte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s