Autsch! Mich hat ein Stein getroffen…

Huch! Ich muss wohl die letzten beiden Monate geschlafen haben, aber zum Glück hat mich grade ein Stein am Kopf getroffen. Da klebt eine Nachricht von wheelie dran: „nominiert […] Liebster Award […] schon sehr gespannt auf Deine Antworten!“.
image-3
[…] Liebster… LIEBSTER AWARD! 🙂 Ich fühle mich geehrt und mache natürlich gleich mit, vielen Dank für die Nominierung.


Doch was ist der „Liebster Award“ überhaupt?

Der „Liebster Award“ unterstützt in erster Linie neue Blogs, um in der Bloggerwelt bekannter zu werden. Natürlich ist es für „alte Hasen“ (die weniger als 300 Follower haben) auch eine gute Möglichkeit, noch etwas bekannter zu werden. Der „Liebster Award“ ist eine Vernetzung zwischen Bloggern. Es funktioniert ganz einfach. Man wird nominiert, beantwortet die gestellten Fragen, stellt selbst wieder Fragen und nominiert erneut Blogs für den Liebsten Award.

Regeln:

Da übernehme ich mal die von meiner letzten Nominierung:

– Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.

– Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.

– Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite. Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.

– Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.

– Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.

– Nominiert zwischen 2 und 11 Blogger mit weniger als 300 Follower, die ihr gerne weiter empfehlen wollt.

– Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.

– Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen.


Na, dann schauen wir doch mal, was die liebe Wheelie mir so für Fragen gestellt hat! 🙂

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Gute Frage, ich glaube ich wollte gerne selber mehr richtige Erfahrungsberichte vom Medizinstudium. Da ich nicht besonders viele gefunden habe, hab ich einfach selber einen angefangen. Seit dem Physikum habe ich das allerdings ein bisschen schleifen lassen, ich hoffe ich habe irgendwann wieder mehr Motivation und kann „mein Werk“ fortsetzen. 😀

2. Was ist dein Lieblingsbuch?

Ohje, Lieblingsbuch… Weißt du wie groß mein Bücherregal ist? 😀 Aber wenn ich jetzt mit vorgehaltener Pistole eins davon aussuchen müsste, wäre es vermutlich „Die Säulen der Erde“ von Ken Follett. Ich liebe aber auch Harry Potter und die City of Bones Reihe und noch einige mehr!

3. Welche Hobbys – das Bloggen ausgenommen – hast du?

Ich spiele gerne Fußball, allerdings schon lange nicht mehr im Verein. Ich lese sehr gerne, wenn ich nicht mal wieder eine mehrtägige Videospielphase habe (das kommt bei mir immer Schubweise und geht dann meistens auch wieder für ein paar Monate) und wenn nicht grade meine „fauler Sack Gene“ durchschlagen, bin ich gerne in der Natur. Da spielt sich auch mein jüngstes Hobby ab: Ich liebäugele damit, einen Jagdschein zu machen. Bei Interesse kann ich gerne über die Jagd auch mal einen Beitrag machen, besonders für alle, die jetzt vielleicht gezuckt haben, ob sie das gut finden.

4. Welche Blogs liest du gerne?

Ganz allgemein lese ich gerne Blogs über Rettungsdienst- und Krankenhausalltag, aber auch „Mami-Blogs“. Vielleicht frische ich demnächst meine Blogroll wieder auf, da sind aber ein paar schon drin. 😉

5. Wen würdest du gerne mal treffen?

Puh, ist das jetzt eher eine realistische oder philosophische Frage?
Realistisch fand ich den Alex Bommes bei der ARD Olympiaübertragung sehr sympathisch, den würde ich wohl mal zu uns nach Hause einladen. Die Queen oder Angela Merkel wären sicher auch interessant!
Philosophisch: Ich würde gerne den Vater meines Verlobten kennen lernen, der leider vor vielen Jahren schon verstorben ist.

6. Wenn dein Leben verfilmt werden würde, wer sollte dich verkörpern?

Cobie Smulders, die ist heiß! Nein, Spaß bei Seite, das müsste ich wohl selber machen…

7. Was ist dein(e) Lieblingsfilm bzw. -serie?

All time favorites: König der Löwen und Star Wars Episode IV
Lieblingsserie ist natürlich Grey’s Anatomy 😉

8. Was ist dein größter Traum?

Ärztin sein!

9. Was ist dein derzeitiges Lieblingslied?

Keine Ahnung, irgendwas von Adele vielleicht. Die hat nur gute Lieder!

10. Welche Stadt ist deine Lieblingsstadt? Und warum?

New York City, weil die Stadt einfach unfassbar faszinierend ist.

11. Was ist für dich das Wichtigste im Leben?

Eine Familie zu haben.


So, jetzt muss ich mir eigentlich auch Fragen ausdenken und Leute nominieren… Das würde ich gerne vertagen, da ich eine Person auf jeden Fall erst Fragen muss und dann muss ich über die Fragen nachdenken! 😀

 

Merken